LinkedIn Marketing – eine unterschätzte Traffic Strategie?

Das Potenzial von LinkedIn, Traffic und Leads zu generieren, wird von Unternehmen immer noch unterschätzt. Tatsächlich bringt die größte berufliche Vernetzungsplattform der Welt aber viele Vorteile mit sich, die sich lohnen können. Die Frage lautet: Wie schaffst du es, hochwertigen Traffic für die eigene Website zu generieren? Inwiefern eignet sich LinkedIn dafür? Hier folgt ein kleiner Überblick über die Chancen von LinkedIn Marketing.

Social-Media-Marketing mit LinkedIn

LinkedIn eignet sich sowohl für B2B Marketingzwecke, Recruiting als auch für die Leadsammlung, ein breites Einsatzfeld also. Der Experte Jan Willhöft der deutschen Agentur Good Visuals Only meint, für die Ansprache von Konsument wären andere Plattformen geeigneter, geht es aber darum, sich als Unternehmen mit anderen Firmen der selben Branche zu vernetzen, ist LinkedIn Marketing die Strategie der Wahl. Und für die Kontaktaufnahme mit Firmen, denen man das eigene Angebot darbringen möchte, ist LinkedIn passend. Denn fast keine Firma kann es sich mehr leisten, auf der Plattform nicht präsent zu sein. 

Chancen des LinkedIn Marketings

Das führt zu einer weiteren Möglichkeit des LinkedIn Marketings. Da der Fokus von LinkedIn die berufliche Vernetzung ist, bietet sich hier Gelegenheit, potenzielle neue MitarbeiterInnen aufzufinden und kennenzulernen. Der Personal und HR Abteilung bietet sich auf LinkedIn eine nicht zu unterschätzende Möglichkeit, Recruiting strategisch voranzutreiben.

Wie kommt man nun jedoch konkret zu neuen Leads? Jil Laubenthal von der Marketingagentur Netspirits aus Köln, rät dazu, die Menschen über LinkedIn als Erstmaßnahme zu kontaktieren, um sie in der Folge per Newsletter Kampagne wiederansprechen zu können, sprich das Retargeting auf diese passgenau abzustimmen. LinkedIn ermöglicht es, Unternehmen Kontaktdaten, wie Emailadressen und Telefonnummern ihrer Zielgruppe einzusehen. Auf diese Weise kommt man den Menschen einen großen Schritt näher und kann sie mittels anderer Maßnahmen aus dem Marketingmix darauffolgend strategisch kontaktieren. 

Laut Laubenthal rentiert es sich auf alle Fälle, Budget in eine Anzeigenkampagne auf LinkedIn zu investieren, da der organische erzeugte Traffic eventuell nicht ausreicht.

LinkedIn ist eine teure Plattform. Es ist nicht günstig, hier Kampagnen zu schalten, doch der Output kann sich lohnen.

Die Expertin rät Unternehmen, ein tägliches Budget von mindestens 100€ für eine Kampagne zu zahlen. So steigert man seine Sichtbarkeit immens und die Traffic Generierung kann beginnen. Weitere LinkedIn Kenner vertreten eine andere Meinung. Laut ihnen ist es schwierig einzuschätzen, wie viel sich zu investieren rentiert. 

Auf die Frage, welche Zielgruppen sich auf LinkedIn befinden und wen man hier ansprechen kann, meinen die Social Media Manager Willhöft und Laubenthal gleichermaßen, dass die Segmentierung der Zielgruppe unbedingt per Jobbezeichnung und Branchenzugehörigkeit erfolgen muss. LinkedIn bietet die einmalige Gelegenheit, optimal passende NutzerInnen zu targeten. 

Fazit: LinkedIn-Marketing in der Praxis umsetzen?

Das Potenzial der Plattform ist somit auf jeden Fall gegeben, jetzt geht es darum, was die Unternehmen daraus machen.

Hast du die finanziellen und personellen Möglichkeiten, ist Linked eine Plattform, die du dir  als Werbekanal überlegen solltest. Aber auch als Content-Kanal bietet LinkedIn eine große Reichweite im B2B-Bereich. Um jedoch Konsumenten zu erreichen sind vermutlich eher andere Kanäle im Social-Media-Marketing wichtig für den Start.

Und wie gehst du mit LinkedIn um? Wie viel legst du monatlich für LinkedIn Marketing auf die Seite? Nützt du die Chancen des Netzwerks? Wir freuen uns auf deine Antwort.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.